Tag des Baumes 2024

Nachdem die Vereinten Nationen am 27. November 1951 den Internationalen Tag des Baumes ins Leben gerufen hatten, startete man in Deutschland am 25. April 1952 einen bundesweiten Festtag, um den Baum als unverzichtbaren Teil unserer Natur zu würdigen. Unzählige Pflanzaktionen wurden  in den vergangenen langen Jahren unternommen, das Thema rückt heute mehr denn je in den Fokus, Wälder verkümmern zusehends, einzelne Baumarten leiden besonders unter dem Klimawandel und drohen zu verschwinden.

 

Dem Arbeitskreis Umwelt und Natur der Stadt Gaggenau ist die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt ein großes Anliegen und beteiligt sich seit etlichen Jahren an Baumpflanzaktionen anlässlich dieses Gedenktages, um vor allem auch Jugendliche für dieses Thema zu sensibilisieren. Daher wendet sich  der Arbeitskreis alljährlich zum Gedenktag an eine Schule oder eine soziale Institution mit einer Baumspende. Da auch die Streuobstwiesen um Gaggenau als unsere schützenswerte Kulturlandschaft unsere ganze Aufmerksamkeit benötigen, fällt die Wahl eines Baumes  fast ausschließlich auf einen Obstbaum.

„Die Gräfin von Paris“ – ein Birnbaum – hat bereits im Jahr 2018 einen Platz im Schulgarten der Merkurschule in Ottenau gefunden, seit März gesellt sich nun eine Hauszwetschge zu ihr. Die Werkstattgruppe Abteilung Garten der sechsten Klasse hatte mit ihrem betreuenden Lehrer Markus Rauch bereits gute Vorarbeit geleistet und ein stattliches Loch ausgehoben. Dass die Pflanzung einen Monat vor dem eigentlichen Gedenktag stattfinden musste, erklärte Klaus Merkel vom Arbeitskreis mit unserem warmen Klima – am 25. April haben unsere Bäume schon so weit ausgetrieben, dass sie eine Neupflanzung nicht mehr ertragen würden. Auch sonst gab er wie in jedem Jahr den Schülern noch ein paar Pflanzinformationen mit auf den Weg, wie z.B. dass der Pflanzpfahl als Schattenspender Richtung Süden gesetzt werden oder die Veredelungsstelle eine Handbreit über dem Boden liegen soll.

 

© Fotos: Fischer

Arbeitskreis Umwelt und Natur
Elke Fischer